Time got say smart goodbye

Time to say smart goodbye

Okay ganz so getragen und theatralisch war der Abschied vorhin nicht. 

Eher so: juhu, der neue ist da…! Immerhin hat uns der alte mal einen Kurzurlaub versaut und mittlerweile klappert auch so einiges…

Wenn ich den neue so sehe, muss ich gestehen, dass der alte Smart von der Form her gefälliger und nicht ganz so rund war, aber ich werde mich auch daran gewöhnen. Und was am neuen echt der Hammer ist: der Wendekreis.

Alles andere muss der neue in den nächsten Tagen beweisen… 😉

Ganz schön Smart (Brabus)

Endlich ist er da! Der neue Smart Brabus steht bei den Händlern und Luca und ich sind heute morgen gefahren.

Der neue hat jetzt 109 PS (vorher 102) und fühlt sich langsam wie ein richtiges Auto an. Das neue Doppelkupplungsgetriebe schaltet jetzt auch wie eines und das bisher Smart-typische Kopfnicken beim Gangwechsel ist weg.

Der kleinere Wendekreis und die (noch) direktere Lenkung machen Spaß auch wenn sich der Testwagen (leider das Coupé) bei über 120 km/h etwas träge anfühlt und die Bremsen bzw. das Bremsverhalten bei 140 gewöhnungsbedürftig ist.

Jetzt müssen wir nur noch die beiden Händler gegeneinander ausspielen und mal schauen wie wir das Problem der Smartphone-Halterung lösen. Der USB-Anschluss ist nämlich unpraktischerweise unter der Mittelarmlehne…

LED-Tagfahrlicht am Smart (451) wechseln (lassen)

Smart ForFour

Wenn Euch jemand (auch ein Mechaniker/KFZ-Meister) erzählt, man könne das LED-Tagfahrlicht am alten Smart-Modell in gut einer halben Stunde tauschen und man könne locker darauf warten, glaubt ihm nicht…!

Nachdem letzten Freitag der Termin in der Werkstatt geplatzt war, da das vorab bestellte Ersatzteil doch nicht in der Lieferung dabei war, bin ich heute nochmal hin und hatte auch eine lesenswerte Zeitschrift dabei. Die Rezeptionsdame übernimmt das Auto und kommt nach gut 45 Minuten wieder um mir zu erklären, dass es leider doch etwas länger dauere. Die angenommenen 30 Minuten reichen einfach nicht. Okay. Wie lange dauert’s noch? Das konnte sie mir nicht sagen, das Ersatzteil sei nicht etwa ein Bauteil, das man nur austauschen müsse. Sondern man müsse die fünf Einzel-LEDs an dem alten Plastikrahmen montieren und auch das Steuergerät müsse getauscht werden und dazu müsse wohl der komplette Vorderbau abgenommen werden.

Also habe ich ihr mitgeteilt, dass ich um 12 wieder in Buchen sein müsse, weil mir sonst die Kindergärtnerinnen Erzieherinnen den Kopf abreißen würden wenn ich unseren Kleinsten zu spät aus dem Kindergarten hole. Sie gäbe mir ein Auto, falls mein Fahrzeug bis 11.45 Uhr nicht wieder fahrbereit wäre. Gesagt getan. Es wurde 11.40 Uhr – ich hab‘ dann gezwungermaßen noch den Stern durchgeblättert , mir das LED-Massaker in der Werkstatt angeschaut und bin dann in einen neuen Smart ForFour gestiegen. Den ForTwo auf dem Hof durfte sie mir nicht geben, weil das tatsächlich ein Neuwagen sei.

Continue Reading

Bisschen verliebt

Bisschen verliebt

Schweren Herzens werde ich mich – nach jetzigem Stand – im Sommer vom Smart trennen. Das Leasing ist Ende Juli rum (die Garantie dann auch) und von Smart ist noch keine neue Brabus-Version in Sicht, aber vielleicht wird’s ja noch rechtzeitig was…

Also muss ich mich mal bei den zu befürchtenden Lieferzeiten mal so langsam um was Neues kümmern. Heute Mittag bin ich mehr oder weniger spontan Audi S1 gefahren und habe mich sofort in das quattro-Fahrwerk verliebt – und in die 241 231 PS. Das straffe Fahrwerk kommt dem gewünschten Go-Kart-Feeling recht nahe, die 6-Gang-Schaltung ist klasse und die Steigung zwischen Hettigenbeuern und Hornbach nimmt er absolut souverän. Aber die Mittelarmlehne, die der Verkäufer unbedingt verkaufen will, finde ich unnötig und wäre da nicht der Leasing-Preis…

Vermutlich wird’s nicht bei der einen Testfahrt bleiben. 😉 Es gibt ja zum Glück noch ein paar (weniger als anfänglich vermutet) kleine Autos, die Spaß machen könnten.

Smart again, die 17te…

Smart Brabus again

Nachdem an meinem Smart inzwischen praktisch ein komplett neuer Motor drin ist, darf ich ihn nach fünf Tagen endlich wieder fahren…

Im Laufe der vergangenen Woche wurde zu dem bereits getauschten Rumpfmotor, dem Zylinderkopf und der entsprechenden Zylinderkopf-Dichtung auch noch der Turbolader ausgetauscht. Ich hab‘ zwar keine Ahnung von Motoren, aber vermutlich ist ohne diese Teile nicht mehr allzu viel übrig.

Was ich allerdings im Laufe der letzten fünf Tage feststellen musste: ich bin mittlerweile ganz schön verwöhnt. Der Leih-Smart hatte nur 70 PS und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, kein Cabrio sondern nur Coupé, weder Licht- noch Regensensor, keine „Coming-Home-Funktion“, kein Tempomat, nur das Standard-Radio ohne Bluetooth, aber immerhin im Vergleich zu den Europcar-Autos wenigstens Fußmatten…

Welchen nehmen wir denn heute…?

Brabus back in town

Die Chronologie einer rund 6-wöchigen Odysee: Smart (wegen Leistungsverlust zu Mercedes gebracht) – kein Leihwagen (2 Tage) – Smart (für 10 Minuten) – Mercedes A-Klasse (5 Tage – wegen nicht behobener Probleme) – Smart (für 12 Tage – dann weißer Rauch im Radkasten) – Opel Astra Kombi (4 Tage) – kein Leihwagen (5 Tage) – Skoda Rapid Spaceback (7 Tage – bis dahin war’s am Smart nur die Zylinderkopfdichtung und der Zylinderkop) – Skoda Rapid Spaceback (nach persönlicher Vertragsverlängerung in Sinsheim nochmal 5 Tage – am Smart wurde in der Zwischenzeit der „Rumpfmotor“ getauscht, schlussendlich war’s wohl eine geplatzte Wasserleitung, die das Grundproblem verursacht hatte) – Smart (16 Stunden – danach wieder zu Mercedes wegen Leistungsverlust) – Mercedes GLA (4 Stunden – Entmagnetisierung irgendeines kurzgeschlossenen Magnetventils) – Smart (seit vorhin).

Mal sehen wie lange…

Endlich wieder Brabus

Time to beat

Nach fünf Tagen (okay, davon stand er – oder sie – drei nur rum) in einer A-Klasse, durfte ich heute Mittag endlich wieder meinen Smart abholen.

Eigentlich dachte ich immer, dass der Brabus relativ viel und auch noch teuren Sprit frisst, aber der A180 stellt alles in den Schatten. Als ich ihn übernommen habe, haben mir die Damen an der Autohaus-Rezeption versichert, er wäre voll getankt und ich müsste ihn auf jeden Fall auch wieder voll getankt zurück bringen…

Fazit: 18 Liter auf 90 km

Gut, dass der Diesel im Moment so günstig ist…

Sitzkühlung ist was Cooles…

Sitzheizung

Wer braucht schon eine Sitzheizung…?

Während die SItzheizung im Smart schon im Winter unerträglich warm ist und man (ich) sie höchstens 1-2 Minuten ertragen kann, wäre im Sommer eine Sitz- und Lenkradkühlung echt eine überlegenswerte Geschichte. Laut Tankstellen-Besitzerin hat KIA so was wohl im Angebot. Warum gibt’s das bei Smart nicht…? Einen Platz für den Einschaltknopf hätte ich noch…

85 PS gegen 102 Brabus-PS im Smart

Smart mit 85 und 102 PS

„Der Unterschied zwischen dem und dem Brabus ist gar nicht mehr so groß. Das können Sie mir glauben“, war die Aussage des Werkstattleiters, der netterweise gestern abend meinen Smart zum Service mit nach Heilbronn genommen hat und mir dafür seinen da gelassen hat. Aber dazu später mehr.

Hier ein direkter Vergleich:

Optik:
Von der Wagenfarbe mal abgesehen, ist der Brabus ein wenig tiefer, hat schwarze Lampen und LED-Tagfahrlichter, die Standard-Brabus-Alufelgen gefallen mir persönlich auch besser, aber das ist Geschmacksache. Manche meinen ja, der Smart sei ein Elefantenrollschuh…
Brabus: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ | Normal: ⊕ ⊕ ⊕

Fahrleistung | Fahrspaß:
85 zu 102 PS bei ähnlichem Leergewicht. 17 PS machen beim Smart doch einiges. Bei der 85-PS-Version passiert schon was, wenn man auf’s Gas tritt, aber bei 102 PS passiert doch noch ein wenig mehr.
Brabus: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ | Normal: ⊕ ⊕ ⊕

Fahrkomfort:
Hier hat der normale Smart deutlich die Nase vorne. Wer von der Straße nichts mitbekommen will, der sollte nicht das Brabus-Fahrwerk kaufen. Da spürt man jede Unebenheit, die der normale besser – aber auch nicht ganz – wegbügelt.
Brabus: ⊕ ⊕ | Normal: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕

Innenraum:
Die Lederausstattung und vorallem die Sitze im Brabus sind wesentlich hochwertiger und angenehmer. Vorallem in Sachen Seitenhalt verlieren die normalen Smartsitze wesentlich.
Brabus: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ | Normal: ⊕ ⊕ ⊕

Vernunft:
Wer ein vernünftiges Auto will, kauft eh keinen Smart und wer einen vernünftigen Smart will, der kauft keinen Brabus. Im Schnitt 8-9 l Super Plus sind nicht vernünftigt. Der 85-PS-Motor hat da vermutlich bessere Verbrauchswerte, was ich aber dank fehlendem Bord-Computer und zu wenigen Kilometern nur bedingt beurteilen kann.
Brabus: ⊕ ⊕ | Normal: ⊕ ⊕ ⊕

Als er mir den Brabus heute Abend wieder her gestellt hat, meinte der Werkstattleiter nur „man merkt den Unterschied doch und bei der nächsten Gelegenheit bekommt meiner noch die schwarzen Lichter vorne“.

Man darf gespannt sein auf den neuen Smart, den Smart morgen Abend vorstellt…