Das Bild zum Montag #8

Liebesschloesser

Heute: Schloss

Während man früher das Schloss noch mit einem scharfen “s” bzw. mit “ß” schreiben durfte, sollen wir (Achtung leicht zu merkende Rechtschreibregel!) auf Grund des kurzen Vokals vorher nur noch die langweilige Version mit “ss” verwenden.

Die neue Schloss und das alte Schloß stehen u.a. für:

1. Die Schlösser in Waldleinigen, Hainstadt, Bödigheim, Eberstadt, Versailles oder Hohenschwangau

2. Das Schlösser in Haustüren, Zimmertüren, Tresoren, Toren, Vorhängen…

3. ein Alt-Bier von Radeberger

4. die Liebesschlösser (siehe Bild – Foto: Thomas Depenbusch) an der Hohenzollernbrücke in Köln

5. HuiBuh – das Schlossgespenst

6. die gute alte Schlossallee, für die man bei Monopoly  relativ viel Geld latzen muss, aber nur die wenigsten wirklich darauf landen…

7. nicht zu verwechseln mit dem Schluss, der früher auch mal mit “Eszett” geschrieben wurde…

Danke an Harald für den Tip mit dem Schloss!

P.S. vermutlich gibt’s nächsten Sonntag was ganz kurzes – auch aus nur zwei Buchstaben kann man ganz schön was machen…

2 Antworten auf “Das Bild zum Montag #8

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.