Gelesen: Jugendfeuerwehr

Foto

von Dieter Fröchtenicht

Das Rote Heft 94 mit dem Titel “Jugendfeuerwehr” aus dem Kohlhammer-Verlag behandelt die grundlegenden Themen der Jugendarbeit in der Feuerwehr und geht unter anderem auf die Geschichte, die Struktur der Feuerwehren in Deutschland, das Ehrenamt allgemein, den Aufbau einer Jugendfeuerwehr, Ausbildung und Fortbildung, Allgemeine Jugendarbeit, Wettbewerbe, Versicherung, Rechtsfragen, Öffentlichkeitsarbeit, den Übertritt in die Einsatzabteilungen und vieles mehr ein.

Die Vielfalt der Themen zeigt bereits, dass alle Themen auf den 134 Buchseiten nur angerissen werden können. Dadurch fehlt in den meisten Bereichen der Tiefgang und nur Neueinsteiger finden wirklich neue Informationen. Um auch nur einen Teil der Themen konkret zu bearbeiten wäre es wahrscheinlich notwendig gewesen, pro Thema ein eigenes Rotes Heftes zu schreiben / zu drucken. Das Buch kann aber auch gestandenen Jugendwarten und Jugendgruppenleiter vorallem bei den Rechts- und Versicherungsthemen als kleines Nachschlagewerk dienen.

Fazit: Nach nunmehr über zehn Jahren in der Jugendarbeit der Feuerwehren, kann ich in dem Buch leider nicht viel Neues mehr entdecken, aber es ist interessant nochmal verschiedene Hintergründe nach zu lesen. Für Neueinsteiger, die noch nicht genau wissen, worauf sie achten müssen oder wenn es um die Gründung einer Jugendfeuerwehr geht, ist das Buch sicherlich eine sehr gute Hilfestellung und hätte hier alle 5 Pluszeichen verdient.

Bewertung: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ (von 5 möglichen)

Beim Verlag oder bei Amazon (Partner-Link) bestellen >>>

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.