Joseph Martins Dachboden

Joseph Martins Dachboden

Er hatte einen ganz netten Ausblick vom Dachboden seiner Eltern aus: Joseph Martin Kraus.

Das hielt ihn aber dennoch nicht davon ab, das Trunzerhaus in Richtung Schweden zu verlassen. Sein Ausblick in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts dürfte auch etwas grüner gewesen sein – zumal es damals weder Antennenfernsehen gab noch einen Schlauchturm am Feuerwehrgerätehaus geschweige denn die Bebauung am Wartberg…

Aktuell ist der Dachboden aber leer, die Chance auf vergessene und verstaubte Kisten mit Schätzen stehen relativ schlecht. 😉

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.