Der kleine Unterschied: retten & bergen

Retten-loeschen-bergen-schuetz

Im allgemeinen Sprachgebrauch existiert kein Unterschied zwischen den Wörtern “retten” und “bergen”. Das wird einem immer wieder deutlich, wenn man morgens die Zeitung aufschlägt.

Viele Tageszeitungen verwenden die beiden Begriffe synonym – was auch nicht unbedingt falsch ist. Auch das Wörterbuch für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe der Ständigen Konferenz für Katastrophenvorsorge und Katastrophenschutz macht hier auf den Seiten 7 und 55 dem Laien den “Feuerwehr-Unterschied” nicht klar.

Feuerwehrleute, die morgens in ihrer – oder einer anderen – Zeitung lesen (müssen), sie hätten einen PKW-Fahrer “geborgen”, wundern sich: dem Fahrer ging es doch den Umständen entsprechend gut, oder? Verwirrung macht sich breit und man fragt sich, ob es dem Fahrer doch nicht so gut ging…

Bei den Rettungsorganisationen wie Feuerwehr und DRK werden die beiden Begriffe nämlich mit unterschiedlicher Bedeutung gebraucht: wir retten Menschen und Tiere, bergen aber nur Sachen und Tote. Nicht zu letzt werden die Aufgaben der Feuerwehren in retten, löschen, schützen und bergen unterteilt.

Die Wikipedia erklärt das in diesem Beitrag und die Feuerwehrdienstvorschrift 2 (FwDV2) beschreibt in der aktuellen Fassung von 2003 die Aus- und Fortbildungsinhalte in den Feuerwehren folgendermaßen:

• Rettung von Menschen und Tieren,
• Erste Hilfe,
• Bekämpfung von Bränden,
• Bergung von Sachen,
• Leistung technischer Hilfe,
• Bekämpfung von Gefahren durch atomare, biologische und chemische Stoffe und
• der Durchführung des Brandsicherheitswachdienstes

Im oben sichtbaren Feuerwehrsignet, werden die vier Aufgaben-Bereiche (Brandbekämpfung, Technische Hilfe, Katastrophenschutz und Rettung) der Feuerwehr dargestellt.

Eventuell könnte man hier noch den Unterschied zwischen Trage und Bahre anführen…?

UPDATE: der Zwiebelfisch hat im Frühjahr 2008 auch einen Artikel zum Thema “bergen/retten” veröffentlicht. Der war ich heute morgen bei der Recherche (über Google) noch nicht zu finden…

Was auch cool ist: wenn man bei Google nach den Begriffen “bergen”, “retten” und “unterschied” sucht, bin ich auf Platz 5, der Zwiebelfisch auf Platz 1. Wenn man nach “retten” und “unterschied” sucht, landet mein Blog auf Platz 4, der Zwiebelfisch auf Platz 2. Beim dritten Versuch mit “bergen” und “unterschied”, komme ich – im Moment – sogar auf Platz 1, der Zwiebelfisch nur auf Platz 2.

Aber dank der nicht wirklich nachvollziehbaren Ranking-Logik von Google wird das wahrscheinlich in zwei Stunden schon wieder anders aussehen…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.