Dreirädrige Einkaufswagen im Supermarkt…

Handelshof

… sind ein absolutes Ärgernis.

Ich weiß zwar nicht warum, aber ich/wir haben immer das Glück, bei unseren Einkäufen in den Räumlichkeiten der ehemaligen Grosso-Niederlassung in Buchen, einen dreirädrigen Einkaufswagen zu erwischen. Dank der Herumschiebereien mit dem Hubwagen, bekommen die Wagen eine platte Stelle an einem der vier Räder, wenn das Rad durch ein Steinchen o.ä. blockiert wird.

Die Damen an der Kasse sind immer etwas irritiert, wenn ich auf die Frage, ob alles in Ordnung war, mit Nein antworte. Warum? Weil es zum Kotzen ist, einen defekten Einkaufswagen mit zwei Kindern (die meistens rechts und oder links am Wagen hängen) zu schieben. Neben dem klackenden Geräusch ist der Wagen nur bedingt lenkbar.

Aber wenn ich noch zwei oder drei Jahre durchhalte, habe ich auf jeden Einkaufswagen einen solchen gelben Zettel kleben lassen, der dafür sorgen soll, dass der Wagen aussortiert wird.

P.S. der gelbe Zettel war noch nicht auf dem Wagen als wir ihn aus dem Unterstand gezogen haben. Man bemerkt die Sache mit dem Rad leider erst, wenn man den Wagen schon einige Meter geschoben hat. Außerdem ist dann kein zweiter Wagen-Strang frei, so dass man praktisch keine Chance hat – ohne großen Aufwand – an einen anderen Wagen zu kommen…

2 Antworten auf “Dreirädrige Einkaufswagen im Supermarkt…

  1. Diese Kleber gibt es bei uns nicht.Die Steigerung bei uns ist, wenn die Einkaufswagenschlangen auf den Famillienparkplätzen stehen.

  2. da es hier keine familienparkplätze gibt stellt sich das problem nicht, aber oft stehen die schlangen bis auf den weg zum eingang…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.