Eins, zwei, drei, vier…

Verkehrszaehlung

… Autos sehe ich auf dem Bild.

Da es eigentlich ganz einfach ist, weiß ich nicht, warum viele arme Menschen in Zweier- bzw. Dreiergruppen (zumindest) am Donnerstag und Freitag an der B27 mit hübschen, grellgelben, -grünen oder -roten Warnwesten sitzen mussten, um die vorbeifahren Autos zu zählen. Zwischen Buchen und Heilbronn saßen entlang der B27 mindestens 12 Grüppchen.

Laut der Wikipedia mussten die Leute da von 6 bis 9 und von 15 bis 19 Uhr dort die Abgase einatmen und frieren. Ich hoffe, dass sie wenigstens vernüftigt dafür bezahlt werden und die Ergebnisse auch was bringen und nicht nach der Erhebung in einer Schreibtischschublade in einem Amt verschiwnden.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.