Gelesen: Mord auf Alemannisch

Img_0190

Von Ralf H. Dorweiler

Nach nunmehr 3,5 Fachbüchern (das halbe wird den nächsten Tagen auch gelesen sein) musste es jetzt mal wieder was “Leichtes” sein. Da kam mir die Buchhandlung in Friedrichshafen während unseres Urlaubs gerade recht…

Der Testdieb Schlaicher, sein Sohn Lars und der Basset “Dr. Watson” sind vor kurzem von Frankfurt ins badische Wiesental gezogen und nehmen an dort einem Basset-Treffen teil, wo sie die Industrielle Hanni Weber, Inhaberin der Weber Textil GmbH kennenlernen.

Durch die von seinem Nachbar zu einem Spottpreis erworbene “Fälschung” einer Weber-Outdoor-Jacke, die eigentlich rund 400,- € kosten soll, wird die Industrielle auf Schlaicher aufmerksam und stellt fest, dass die Fälschung echt ist.So bekommt Schlaicher einen neuen Auftrag, der seinem Konto gut tun soll. Er soll als Detektiv feststellen, wie die echten Jacken als Fälschungen wieder auf den Markt kommen. Kurz nach seinem Dienstantritt wird die Firmeninhaberin “umgebracht. Sie stirbt am Schock über den brutalen Mord an ihrem Basset. Bei Weber lernt er seine zukünftige Assistentin Martina kennen, die ihm hilft, 20 Jacken direkt aus der Produktion zu stehlen.

Durch die Machenschaften und Intrigen innerhalb der Führungsriege von Weber verstrickt sich Schlaicher immer mehr in die ganze Geschichte und gerät durch den zusätzlichen Auftrag der Enkelin der Verstorbenen in den Verdacht von Kommissar Schlageter. Er soll zumindest Beihilfe zum Mord an der Industriellen geleistet haben.

Fazit: Nach einem anfänglich unguten Gefühl, das sich nach den ersten 30 Seiten gelegt hat, wurde das Buch zum Ende richtig spannend und Schlaicher hat sich zum Ende als guter Detektiv bewiesen, der den Fall trotz der Seitenhiebe des Kommissars locker lösen kann. Es ist nicht ausgeschlossen, dass in Kürze die weiteren vier Krimis der Schlaicher-Reihe hier vorgestellt werden…

Bewertung: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ (von 5 möglichen)

Direkt beim Verlag oder bei Amazon (Partner-Link) bestellen…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.