Gelesen: Schneeblind

Schneeblind

Von Gunther Lennert

Seit einer nächtlichen Ermittlung in einer Fabrikhalle, bei der Polizeihauptkommissar Florian Stocker brutal niedergeschlagen wird, kann er mit Katzen sprechen. Völlig benommen ruft er Verstärkung. Seine Kollegen entdecken am Tatort eine Leiche – erschossen mit Stockers Dienstwaffe. Kommissar Stocker macht sich mit seinen, etwas ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden daran, den Fall aufzuklären.

Mit Hilfe seiner Kollegin Ina und seiner Katze Kassandra, kommt er tiefgreifenden Verstrickungen von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Drogenbossen auf die Spur, die ihn aus dem beschaulichen Deutschland nach Malta führen. Kassandra entpuppt sich als großartige Hilfe bei den Ermittlungen und findet Hinweise und Spuren, die Stocker selbst entgangen sind.

Fazit: Die Sache mit der Katze ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, vorallem als sie später auch noch seine Gedanken lesen kann. Ansonsten ist der Krimi lesenswert. Vorallem der “kleine” Dienstausflug nach Malta und seine wirklich außergewöhnlichen Ermittlungsmethoden machen den Krimi sehr spannend. Allerdings wird Stocker mir in dem Krimi zu oft verletzt und hat aber immer Glück im Unglück.

Bewertung: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ (von 5 möglichen)

Bei Amazon (Partner-Link) oder beim Verlag kaufen >>>

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.