Gelesen: Tod im Felsenmeer

Tod-im-felsenmeer

von Libor Schaffer

Der Name des bekannten Heubacher Privatdetektivs Tobias Bloch taucht auf einer Liste auf, die bei einem im Felsenmeer ermordeten Rechtsanwalt gefunden wird. Somit gerät der Detektiv in den Kreis der Verdächtigen. Gemeinsam mit seiner Assistentin ermittelt der Privatdetektiv sofort auf eigene Faust in dem Mordfall.

Als ein zweiter Mord an einem der Genannten auf der Liste geschieht, muss Bloch reagieren und seine Ermittlungen intensivieren. Er bzw. seine Assistentin nehmen die Witwe des zweiten Opfers genauer unter die Lupe und kommen dabei der Lösung des Falls immer näher.

Fazit: ein leichter, nicht allzu aufregender Krimi, der stellenweise sehr schön die Gegend um Michelstadt beschreibt. Den/die Möderin kann man sich relativ leicht ausrechnen und das Motiv am Ende ist ein wenig wachsweich – dennoch ein netter Krimi. Allerdings wird sehr schnell klar, dass der Krimi vor Einführung des Rauchverbots geschrieben wurde – sämtliche Protagonisten rauchen immer und überall…

Bewertung: ⊕ ⊕ ⊕ ⊕ (von 5 möglichen)

Direkt beim Verlag oder bei Amazon (Partnerlink) bestellen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.