In der Gotthardsruine

In der Gotthardsruine

Zwischen Weilbach und Amorbach führt ein Waldweg den Hang hinauf. In Serpentinen schmiegt sich der Pfad an den Berg auf dessen Kuppe man einen grandiosen Blick über Amorbach, Weilbach und die ganzen umliegen Orte und Täler hat.

Auf dem Weg nach oben kommt man an verschiedenen Stationen des Walderlebnispfads Weilbach vorbei. Der Walderlebnispfad wurde 2012 neu angelegt und die Stationen sind weitestgehend noch in Ordung. Leider sind die Tierstimmen an der einen Stationen dermaßen verrauscht, so dass man die Tiere fast nicht erkennen kann.

Auf dem Gipfel angekommen, liegt die Ruine der Gotthardskapelle vor einem. Nach gefühlten 100 Stufen kann man den wirklich grandiosen Blick genießen:

Panorama

P.S. nachträglich würde es mich interessieren, ob es wirklich bayrische Bürgermeister gibt, die mit MOS-Kennzeichen gesperrte Waldwege fahren…

2 Antworten auf “In der Gotthardsruine

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.