Textedit: beim Öffnen leeres Dokument

Textedit mit leerem Dokument öffnen

Der gemeine PC-Benutzer versteht es vermutlich nicht, aber am Mac ist das kostenlos mitgelieferte Programm Textedit beinahe unverzichtbar – zumindest für mich.

Textedit kann Word-Dateien (.doc und .docx) öffnen und speichern. Textedit kann alle möglichen Textcodierungen speichern und zwischen CR und LF unterscheiden. Textedit kann – gefühlt – 1000 mal schneller starten als Word. Textedit kann sämtliche Formatierungen aus Word-Dateien entfernen. Textedit ist einfach toll…

Und bis Mavericks konnte man Textedit mit einem Klick öffnen und sah sich mit einem leeren Dokument konfrontiert. Seit Mac OS X 10.9 (Mavericks) muss man erst noch links unten auf „Neues Dokument“ klicken oder Apfel + N drücken. Und das nervt. Dauerhaft löst sich das Problem, in dem man im Terminal folgenden Befehl eingibt:

defaults write -g NSShowAppCentricOpenPanelInsteadOfUntitledFile -bool false

Zurücksetzen kann man’s mit:

defaults write -g NSShowAppCentricOpenPanelInsteadOfUntitledFile -bool true

Quelle

6 Antworten auf “Textedit: beim Öffnen leeres Dokument

  1. Hallo zusammen,
    musste mein System neu aufsetzen und jetzt öffnet sich nciht automatisch die Textdatei, wie vor dem crash, sondern ich bekomme immer das „Öffnen-Dialog-Fenster“ mit der Auswahl an Dateien, die ich öffnen kann.
    Ich möchte gern, dass sich automatisch, beim Öffnen von Textedit, meine zuletzt gespeicherte Textdatei öffnet.
    Wäre super, wenn einer von Euch helfen könnte.

    Danke im voraus!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.