virtuelles gedächtnis

Evernote

wer kennt das nicht: man hat zu hause die geniale idee, oder man möchte gerne zu hause einen Text vorbereiten, den man morgens im büro nochmal lesen will?

hier fängt normalerweise das problem an. jetzt muss man sich die idee irgendwo notieren und plötzlich ist der Zettel weg. oder man muss sich den text nun per mail ins büro schicken oder auf einen usb-stick kopieren.

das geht mit EVERNOTE viel einfacher und bequemer!
mit evernote erstellt man notizen, merkt sich interessante webseiten, zeichnet sprachmemos auf, speichert pdf-dateien, legt aufgabenlisten an, erfasst fotos und und und …

mit dem kostenlosen konto hat man für den normalgebrauch mehr als genug platz, um die wichtigsten dinge aufzuschreiben, webseiten zu markieren und nie wieder was zu vergessen.

wie das geht?
zu meinen kann man mit dem evernote clipper direkt vom browser aus auf sein konto zugreifen oder eine der Software-Versionen für windows, mac os x, und ziemlich viele handy-systeme (iphone, blackberry, android, windows mobile, sony ericsson,…) kostenfrei herunterladen und loslegen.

reinschauen und losnotieren:
www.evernote.com

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.