Warum das Sandmännchen nicht spricht…

Sandmann

Jeden Abend kurz vor sieben war und ist es in vielen Haushalten Sitte, dass die (kleineren) Kinder das Sandmännchen, den medialen Nachfahren des Sandmanns, schauen dürfen und es danach ins Bett geht. Luca gefällt das Sandmännchen mittlerweile auch…

Der eine oder andere hat vielleicht schon mal drüber nachgedacht, warum man das Sandmännchen im Vor- und Nachspann der Geschichte nie auch nur ein Wort reden hört.

Das könnte natürlich daran liegen, dass man für Übersetzungen in andere Sprachen so wenig Aufwand wie möglich betreiben wollte. Die viel plausiblere Antwort auf diese Frage ist: weil das Sandmännchen (zumindest das ehemalige DDR-Sandmännchen, das seit 1991 in verschiedenen deutschen Fernsehsendern, u.a. dem KiKa, den Kindern Gute Nacht sagt) keinen Mund hat…

Leider ist das West-Sandmännchen komplett aus dem Fernsehen verschwunden. Zum Glück gehören noch einige alt-bekannte Figuren zu den Freunden des Sandmännchens. Wer Piggeldy und Frederick nochmal sehen will, muss Mittwochs kurz gegen 18.50 Uhr den KiKa einschalten oder hier klicken…

Und jetzt Euch allen eine gute Nacht…!

P.S. Übrigens sind Briefmarken und Stempel (siehe Bild) “gemeinfrei“, da sie nach § 5 Abs. 1 UrhG ein amtliches Werk sind…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.