Franz-Ferdinand will Feuerwehrmann werden…

Franz-Ferdinand will Feuerwehrmann werden...

„Und wie ist das so?“, hat mich Franz Ferdinand letzte Woche gefragt. „Und wie ist was so?“, musste ich zurückfragen.

Ich konnte ja nicht, wissen, dass unser Fahrrad-fahrender, urlaubshungriger und einfach nur dasitzender Franz Ferdinand von und zu Hettingen tatsächlich wissen wollte, wie das so bei der Feuerwehr ist…

Tja, was soll man jemand sagen, der bisher so gar nichts mit der Feuerwehr zu tun hatte? Wie erklärt man ihm, dass das einfach Spaß macht, wenn die richtigen Leute dabei sind, dass es tatsächlich ein gutes Gefühl sein kann, nachts unsanft von einem Funkmeldeempfänger geweckt zu werden (nein, Sonntag morgens wegen einer Unwetterwarnung ist es nicht ganz so cool!) und los zu rennen um anderen zu helfen zu können oder sich auch mal acht Stunden die Füße in den Bauch zu stehen, wenn unsere Rettungshundestaffel nach einem Vermissten sucht…? Wie macht man ihm klar, dass es sogar Spaß macht, sich Woche für Woche mit 15-20 Halbwüchsigen herum zu ärgern und ihnen was beizubringen oder sich drei Tage im Zeltlager mit ihnen herum zu ärgern…? Das zu erklären ist gar nicht so einfach!

Jetzt hat er aber bald die Gelegenheit, sich die Feuerwehr, das THW, die DLRG, das DRK, die Polizei, die Verkehrswacht und viele andere Organisationen mit ’nem Blaulicht auf dem Dach aus der Nähe anzuschauen. Am 26.06. wird die ganze Buchener Innenstadt mit Fahrzeugen, Vorführungen und Aktionen rund um die Hilfsorganisationen in Buchen und dem Neckar-Odenwald-Kreis übersät sein. „Beim Blaulichttag kann jeder einfach zwischen 13 und 17 Uhr vorbei kommen und sich einfach unverbindlich umschauen. Für die Kinder wird’s einige lustige Aktionen geben und hungrig oder durstig muss auch niemand nach Hause gehen“, sagte ich ihm. „Und wenn Du mal sehen willst, wie die Feuerwehr aus einem normalen PKW ein Cabrio macht, dann bist Du da genau richtig“.

Vielleicht gewinnt Franz-Ferdinand ja sogar was beim Gewinnspiel: die Aktivgemeinschaft hat einige Einkaufsgutscheine gespendet und die Feuerwehr hat fünf orangefarbene Kisten in verschiedenen Schaufenstern platziert, auf denen man die Antworten auf die Gewinnspielfragen findet. Die Gewinnspielkarten gibt’s seit Montag in allen Geschäften der Aktivgemeinschaft. „50,- € als Hauptgewinn sind ja auch nicht zu verachten“, meint Franz Ferdinand und spitzt seinen Bleistift, um die Karte auszufüllen und sie dann spätestens am 26.06. wieder abzugeben.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.