Gespielt: Suchen Sie Buchen

Suchen-sie-buchen

Erschienen im Kosmos-Verlag – Herausgeber Landeszentrale für politische Bildung

Auch wenn man geschenkten Gäulen bekanntlich nicht in’s Maul schauen soll, haben wir heute das geschenkte Spiel “Suchen Sie Buchen” ausprobiert und feststellen müssen, dass das Spiel nur bedingt lustig und lehrreich ist.

Grundsätzlich geht es bei “Suchen Sie Buchen” darum, auf einer Baden-Württemberg-Karte Städte, Orte und Sehenswürdigkeiten zu “zeigen”. Dazu ist das Spielbrett in verschiedene Karten-Quadranten unterteilt. Die Spieler markieren auf einem Kärchten in vier Stufen den Quadraten, von dem sie denken, dass der gesuchte Ort (insgesamt 260 verschiedene) darin liegt.

Wenn man den richtigen Quadranten gefunden hat, darf man bis zu vier Schritte vorwärts gehen und den Gegner hinter sich lassen. Findet man ihn nicht, muss man stehen bleiben – ganz simpel. Durch die schwierigen Fragen und das dadurch sinkende Interesse gleicht man allerdings nach wenigen Runde nur noch ab, ob man den richtigen Quadranten gefunden hat oder nicht und vergisst darüber, den erläuternden Text zu dem Ort auf der Karten-Rückseite zu lesen und nochmal auf der Karte nach zu schauen, wo der Ort genau liegt.

Fazit: Leider wird das Spielprinzip nach wenigen Runden langweilig. Die Auswahl an Orten ist ziemlich groß, allerdings muss ich gestehen, dass ich wenigsten davon kenne, geschweige denn sagen kann, wo sie liegen.

Da das Spiel Runde für Runde gleich abläuft und keine Überraschungen zu erwarten sind, wird das Spiel nach zehn Runden ohne großes Vorwärtskommen wirklich langweilig und die Benennung der Quadranten auf dem Spielbrett sollten die Macher unbedingt nochmal überdenken. So kann es nämlich passieren, dass man

Bewertung: ⊕ ⊕ ⊕ (von 5 möglichen)

Kaufen: derzeit vermutlich nur im Verkehrsamt der Stadt Buchen – zumindest war das Spiel weder beim Verlag noch bei der Landeszentrale für politische Bildung gelistet. Auch bei Amazon ist das Spiel derzeit nicht zu finden…

P.S. Wir sind schlussendlich dann doch wieder zu den Siedlern zurück gekehrt – gleicher Verlag aber wesentlich interessanteres Spielprinzip…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.