Große Hilfe von Adobe® für Webdesigner

Browserlab

So ziemlich jeder Webdesigner wird wissen, wie schwierig es ist, alle möglichen Browser in verschiedenen Versionen auf verschiedenen Betriebsystemen zum Testen von Internetseiten vorzuhalten.

Seit einiger Zeit stellt Adobe® einen (noch) kostenlosen Service, das “Browserlab”, zur Verfügung, mit dem man seine Webseite(n) ohne Einschränkungen in (aktuell) zwölf verschiedenen Browsern (Internet Explorer, Firefox, Safari und Chrome in jeweils unterschiedlichen Versionen) auf dem Mac und dem PC anschauen kann. Einzig der Opera fehlt hier noch, dann wäre es perfekt.

Einzige Voraussetzung dafür ist ein kostenloses Adobe®- oder (ehem.) Macromedia-Konto.

Das Browserlab erstellt von der angegebenen Seite Screenshots in den ausgewählten Browsern und stellt sie einzeln dar. Außerdem kann mittels Onion-Skinning (englisch für “Zwiebelschicht-Ansicht” – oder so) zwei Ansichten übereinander legen und so die Unterschiede besser erkennen. Genauso lassen sich zwei oder vier Ansichten nebeneinander betrachten.

Mittlerweile ist es sogar möglich, mittels CMD (STRG am PC) + Shift + R Lineale einzublenden und so die Unterschiede besser messen und Fehler im CSS finden zu können.

Die Browser lassen sich einzeln an- und abwählen sowie in Gruppen (Sets) speichern, um nicht jedes Mal die bevorzugten Browser neu aktivieren zu müssen.

Es gibt zwar einige andere Webseiten, die ähnliche Dienste leisten, aber nach verschiedenen Tests hat sich Adobes Lösung als die beste heraus kristallisiert. Bei den meisten anderen Diensten muss man entweder relativ lange auf die Ergebnisse warten oder man darf pro Tag nur eine kleine Anzahl an Seiten testen…

Wie bereits erwähnt gibt es dieses Browserlab schon seit geraumer Zeit – ich habe vor gut einem Jahr das erste Mal was davon gehört/gelesen – aber aus unerfindlichen Gründen haben die einschlägigen Blog-Seiten nur wenig bis gar nicht darüber berichtet, deshalb dieser Beitrag.

P.S. das Bild zeigt die aktuell in Entwicklung befindliche Webseite der HENN GmbH am vergangenen Mittwoch (in der Zwiebelschichten-Ansicht). Mittlerweile hat sich dieser Zustand grundlegend verändert. In den nächsten Tagen wird diese Seite dann auch online gehen…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.