Kleine Spielereien in HD und iMovie ’09 und großes Feuer

Vergangenen Donnerstag durften die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Buchen (unterstützt von ein paar Jugendlichen aus Unterneudorf) bei Stadtbrandmeister Klaus Theobald im Hof der Feuerwache in Buchen ein Feuerlöschertraining mitmachen.

Dank der EOS550D konnte ich spontan das Ganze in HD aufnehmen (wenn auch nur mit Mono-Ton). Am Sonntag vormittag habe ich das Material in 30 Minuten mit iMovie geschnitten, die Übergänge und Titel eingefügt und über Mittag direkt aus iMovie auf YouTube hochgeladen.

Meine ersten Gehversuche in iMovie ’09 (bisher hatte ich nur die alte Version iMovie HD verwendet und die Unterschiede sind wirklich gravierend) waren relativ stressfrei und machen, nachdem man den geänderten Schittprozess verstanden hat, auch richtig Spaß. Auch wenn ich am Anfang skeptisch war, Apple hat mit der Überarbeitung von iMovie doch gute Arbeit geleistet. Jetzt bin ich nur noch auf die iPhone-Version gespannt.

P.S.: Es lohnt sich, die zwei einhalb Minuten anzuschauen, auch wenn die Schnitte am Anfang nicht perfekt sind und die ersten Sequenzen nur aus der Hand gefilmt sind. Am Ende gibt’s einen Spraydosenzerknall und eine Fettexplosion…

2 Antworten auf “Kleine Spielereien in HD und iMovie ’09 und großes Feuer

  1. Irgendwie alles schonmal gesehen aber trotzdem wieder erschreckend und interessant. Kleine Spraydose und großer Wum.Das mit den Feuerlöschern sieht ja voll einfach aus. Dachte ich auch immer bis ich das erste mal so ein Ding in der Hand hielt und versuchte, gelerntes “Brandlöschen” umzusetzen. (Was bei mir als Feuerwehrmann auch noch professionell aussehen sollte)Wer die Möglichkeit hat, sollte das unbedingt einmal ausprobieren.

  2. Stimmt, das mit den Feuerlöschern sieht wirklich einfach aus und ist es unter diesen Umständen auch, aber im wirklichen Leben, wenn die Aufregung und das ganze Drumherum dazu kommt, ist es nicht so leicht, was Du ja sicherlich weißt, oder…?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.