Microsoft Internet Explorer ab der Version 6.0 auf dem Mac – dank WINE und WINEbottler

Wassolldasdenn

Wer als Werbeagentur auf die Produktbilder, Logos und Corporate Design-Vorgaben einer großen, in Deutschland recht bekannten Handelskette für Car-Hifi, Computer, Digitale Fotografie, DVD / Video / Camcorder, Haushaltsgeräte, Hifi / Portable Audio, Mobilfunk / Handys, MP3, Navigation, Notebooks, Spielekonsolen & Games, Telekommunikation, TV-Geräte, TV-Receiver, Überwachung & Sicherheit und Software zugreifen will, braucht mindestens den Microsoft Internet Explorer 6.0.

Jetzt stellt sich nur die Frage, wie die ganzen Werbeagenturen, die wie wir Anzeigen für einen “Franchise-Nehmer” basteln sollen und Mac OS X verwenden, an die Bilder kommen sollen. “Da ist zur Zeit eine neue Version in Planung” war die Antwort, die ich bekommen habe. Dann bin in der Zwischenzeit mal gespannt, wann man in der Firmenzentrale erkennt, dass der Internet Explorer seit Jahren an Marktanteilen verliert und die Version 6.0 in August 2011 zehn (10) Jahre alt wird.

Der eine oder andere wird jetzt sagen: jetzt trifft’s endlich mal die Richtigen, die Mac-User, für die Microsoft schon seit Version 5 keinen eigenen IE mehr schreibt. Was soll’s, es gibt BootCamp, Parallels Desktop und einiges mehr. Dank des WINEbottlers, WINE und X11 geht das aber auch einfacher. Mit dem Bottler lassen sich einige Windows-Programme, darunter die IEs 6-8 ganz ohne Windows auf dem Mac installieren und in so genannten Bottles ausführen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.